Schule

Die Anne-Frank-Schule in Homberg/Efze ist eine Ganztagsschule für Kinder und Jugendliche mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung im Alter von 6 bis 18 Jahren. Träger der Anne-Frank-Schule ist der Schwalm-Eder-Kreis.

Schulhof1_397_260Unsere Schule liegt in unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums von Homberg/Efze. Zusammen mit der Osterbachschule (Grundschule) und der Elsa-Brändström-Schule (Schule für Lernhilfe) bildet sie das Schulzentrum Osterbach. Die Schulen sind räumlich voneinander getrennt, so dass jede ihre Eigenständigkeit wahren kann. Sie liegen aber auch dicht genug beieinander, um kooperieren zu können.

Die Anne-Frank-Schule ist von einem lebendig gestalteten Gelände mit zahlreichen Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten umgeben.

IMG_0053 (Medium)Die Schülerinnen und Schüler kommen aus dem gesamten Schwalm- Eder-Kreis. Mit der Anne-Frank-Schule gibt es noch drei weitere Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in diesem Landkreis. Sie liegen in Fritzlar, Schwalmstadt und in Melsungen.

Für die Eltern besteht grundsätzlich freie Schulwahl, wobei übermäßig weite Schulfahrten nach Möglichkeit vermieden werden sollten. Dennoch lassen sich lange Busfahrten in einem so flächengroßen Kreis nicht immer verhindern.

IMG_0059 (Medium)Im Schuljahr 2017/18 lernen 41 Schülerinnen und Schüler in unserer Schule. Das besondere Lernverhalten unserer Schüler und Schülerinnen wird beim Aufarbeiten der Unterrichtsinhalte berücksichtigt.

Die Anne-Frank-Schule wird als gebundene Ganztagsschule geführt, das heißt der Unterricht ist für alle Schüler/innen auch beim angebotenen Nachmittagsunterricht verpflichtend.
Die Inhalte der unterrichtlichen Arbeit, die lebensorientiert sind und die verschiedenen Sinne ansprechen, orientieren sich an den hessischen Richtlinien für Unterricht und Erziehung im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung vom 24. Januar 2013.