Willkommen

Aktuell:

Für den Bereich des Staatlichen Schulamtes für den Schwalm-Eder-Kreis und den Landkreis Waldeck-Frankenberg ist eine zentrale Telefonnummer für Koordinationsfragen in der Notbetreuung über die Osterferien eingerichtet worden. Diese soll insbesondere auch Erziehungsberechtigten helfen, wenn sie spontan während der Ferien und über die Feiertage eine Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen:

Hotline Notbetreuung des Staatlichen Schulamtes Fritzlar:

Tel.: 0151 61870541


Elterninformation vom 30.03.2020 zur Erweiterung der Notbetreuung auf Wochenenden und auf die Osterferien


– Wichtige Mitteilung –

an allen hessischen Schulen wird der reguläre Schulbetrieb zur Eindämmung des Coronavirus bis (vorerst) zum 19.04.2020 (Ende der Osterferien) ausgesetzt. So auch an der Anne-Frank-Schule. In dieser Zeit findet kein Unterricht für die Schülerinnen und Schüler statt.

Eine Notbetreuung wird ausschließlich für diejenigen Schülerinnen und Schüler eingerichtet, von denen mindestens ein Elternteil in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig ist. Informationen, welche Berufsgruppen das sind und wie die Altersregelung für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf ist, finden Sie hier.

ACHTUNG: Diese Ausnahme gilt nicht:

  • wenn Ihr Kind Krankheitssymptome aufweist
  • in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind
  • sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2—Virus aufgehalten hat und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind

Für die Beantragung der Notbetreuung hat das Hessische Ministerium für Soziales und Integration ein neues Musterformular zur Verfügung gestellt, das Sie bitte hier downloaden oder von der Schule anfordern, wenn Sie von der Regelung betroffen sind und eine Notwendigkeit der Betreuung vorhanden ist. Das Schulsekretariat ist an jedem Vormittag ab 9 Uhr besetzt. Dieses Formular muss von Ihrem jeweiligen Arbeitgeber unterschrieben und an die Schule zurückgegeben werden.

Die Notbetreuung sollte nur im Notfall, das heißt wenn keine andere Möglichkeit zur Betreuung besteht, zur Anwendung kommen. In der Notbetreuung sollte die Gruppengröße auf drei bis fünf Kinder begrenzt sein (Stand 21.03.2020). Ein Fahrdienst besteht nicht.

Alle anderen Schülerinnen und Schüler müssen zu Hause betreut werden. Es gilt, die Sozialkontakte soweit wie möglich zu reduzieren, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und besonders gefährdete Personengruppen zu schützen.

Eine Möglichkeit, zu Hause interaktiv zu lernen, bieten digitale Lernplattformen. Hier eine Auswahl:

Einige sind komplett kostenlos:

https://www.schlaukopf.de

https://anton.app/de

https://www.schulminator.com

https://mauswiesel.bildung.hessen.de

Kostenpflichtig, aber mit kostenlosem Probeabo:

https://www.sofatutor.com

https://www-de.scoyo.com

 


Wir begrüßen Sie auf der Homepage der Anne-Frank-Schule in Homberg/Efze

-Förderschule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung-

August-Vilmar-Straße 1                                                                                                                                

34576 Homberg/Efze

ABC_Zertifi_20110926

Telefon: 05681 – 2334                                                                                    

Fax: 05681 – 931777

E-mail:  poststelle@pb.homberg.schulverwaltung.hessen.de

Unterrichtszeiten:

  • Montag 8.15 Uhr – 12.50 Uhr
  • Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 8.15 Uhr – 14.40 Uhr
  • Freitag 8.15 Uhr – 12.50 Uhr