Religionstag „Martin Luther“

Am 24. März 2017 fand wieder ein Religionstag statt. Thema war dieses Mal „Martin Luther“. Immerhin feiern wir in diesem Jahr 500jähriges Reformationsjubiläum. 500 Jahre sind eine ganz schön lange Zeit. Das wollten wir uns erst einmal klar machen. So haben wir eine Zeitreise unternommen und das Rad der Zeit etwas zurückgedreht. Viele Errungenschaften der modernen Welt haben wir dabei hinter uns gelassen und mit zwei Marktfrauen sind wir in Eisleben auf dem Marktplatz gelandet – im Jahre 1483. Wir haben uns erst einmal genau umgeschaut, alle Marktstände betrachtet und interessante Gespräche geführt. Und dabei erfahren, dass Martin Luther gerade geboren wurde!

Im Laufe des Tages haben wir dann noch ziemlich viel aus dem Leben von Martin Luther gehört. Es blieb natürlich nicht beim zuhören– wir haben auch gesungen, Bilder sortiert, prägende Momente aus Luthers Leben am Computer nachgespielt, Thesen an die Tür genagelt, bunte Porträts von Martin Luther gemalt und natürlich auch zusammen gefrühstückt.

Beim nächsten Religionstag kehren wir noch einmal ins Jahr 1517 zurück und schauen uns genauer an, was Martin Luther eigentlich an die Kirchentür in Wittenberg genagelt hat und warum dies die damalige Kirche so in Aufregung versetzte.

Euer Religionsteam

Frau von Kortzfleisch und Frau Hahn